Folge uns in den sozialen Medien!

Social Media

Historie.

Was ist das BEAVERS?.

Unsere Exponate

Das Herz des BEAVERS ist ganz sicher die Ausstellung von vielen hundert Memorabilien aus sieben Jahrzehnten Popularmusik. In der Ausstellung sind fast alle Musikrichtungen zu finden – vom Schlager über Rock-, Pop- und Reggaemusik bis zum Jazz und Country. Volksmusik ist genauso zu hören und zu sehen wie die Disco- und die Folk-Musik. Sie finden bei uns Plakate, Goldene Schallplatten, Signaturen, Bühnenkleidung, Schallplatten, alte Musikzeitungen und Tickets und noch vieles mehr. Diese Ausstellungsstücke werden von Zeit zu Zeit ausgewechselt.

Unser Live-Musik-Programm

Der Schwerpunkt liegt bei der Rock und Popmusik (z. B. Ten Years After, Mick Taylor, Ray Wilson, Dr. Feelgood, The Brew etc.), aber wir bieten hier fast alle Musikrichtungen an. Die Stars der Volksmusik wie z. B. Maria & Margot Hellwig waren schon genauso bei uns zu Gast wie die Reggaegröße Ganjamann oder die weltbekannte „Bluesband“ aus England. Daneben bieten wir regelmäßig Country-, Jazz- und Disco-Veranstaltungen an. Ein guten Eindruck vemittelt ein Blick auf unseren Menüpunkt Bandographie.

Kleinkunst, Party, Kultur und mehr…

Aber auch das ist noch lange nicht Alles. Puppentheater für Kinder, Kabarett für Erwachsene und Lesungen mit bekannten Autoren bieten wir genauso an wie Karaoke- und Themen-Abende (Spanischer Abend, Italienischer Abend, Asia Night, etc).

Warum heißt das BEAVERS eigentlich BEAVERS?

Beaver ist das englische Wort für Biber. Und Biber ist der Spitzname des Musikclub-Betreibers Christoph Reichel-Dittes. Da es ja Christophs – also BIBERs Musikclub ist – wurde daraus schließlich die englische, leicht abgewandelte Variante BEAVERS.

Historie.

Seit seiner Jugend sammelt Christoph Reichel-Dittes so ziemlich alles, was mit Musik zu tun hat. Schon früh reifte in ihm die Idee seine eigene Art von „Hard Rock Café“ zu eröffnen, um irgendwann seine Sammlung der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Die Liebe zur Live-Musik brachte ihn und seine Frau Maureen schließlich dazu, am 06.12.2006 das BEAVERS in Miltenberg zu eröffnen. Zahlreiche Bands begeisterten das Publikum aus Nah und Fern, denn für jeden Musikgeschmack war etwas dabei und so wurde das „Biber-Rudel“ – also die Fangemeinde – immer größer.

Doch Anfang 2018 kam die Hiobsbotschaft: Der Pachtvertrag für die Räumlichkeiten in Miltenberg wird nicht verlängert. Und so fand am 28.11.2018 das letzte Konzert im alten BEAVERS in Miltenberg statt.

In der Zwischenzeit fanden zahlreiche Events in Ausweich-Locations statt. Ausweichorte für Konzerte fand man in Erlenbach, Elsenfeld und Obernburg. Die tolle Resonanz der gut besuchten Veranstaltungen zeigten, dass das Publikum auch weiterhin hinter dem BEAVERS stand und immer noch steht. Auch Open-Airs waren dabei und die Besucher konnten weiterhin in den Genuss von feinster Live-Musik kommen ohne sich auf ein lange Reise begeben zu müssen. Im Laufe des Jahres 2019 war es dann soweit: Das BEAVERS hat ein neues Domizil gefunden – in Erlenbach am Main! Und so kam im Dezember 2019 der nächste Meilenstein: Der Spatenstich für den neuen „Biberdamm“. Im Frühjahr 2020 folgte dann der offizielle Baubeginn. Die Eröffnung des neuen Musik-Clubs ist, wenn nichts dazwischenkommt, jetzt für Herbst 2020 geplant

Landrat Marco Scherf war der Meinung, dass alleine der Name BEAVERS sich zu einer starken Marke im Landkreis entwickelt habe. Und dann noch – wie im November 2019 geschehen – als Club ohne Heim eine Auszeichnung vom Bayerischen Staatsminister Bernd Sibler als bester Club zu erhalten, sei eine zusätzliche Bestätigung für ein sehr großes Engagement.